Kurzimpuls in 300 Wörtern

abc.etüden 2020 19+20 | 365tageasatzaday

Vielleicht ist mein Petrus-Gen heute früh mit mir durchgegangen … Nachdem ich die Wortspende von Olpo gelesen hatte, war meine erste Reaktion: Das wird eine Andacht. Ist aber gar nicht so einfach, die Herausforderung, unter 10 Minuten zu bleiben, ist da deutlich einfacher😇.

Die Einladung zur Etüde findest du hier:

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2020/05/03/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-19-20-20-wortspende-von-olpo-olponator/

Und mein Ergebnis schaut so aus (nicht eine meiner besten, dafür eindeutig die kürzeste):

Jesus und seine Jünger hatten gerade 5000 Menschen mit Brot und Fisch versorgt, dann schickte er sie los, mit dem Boot auf die andere Seite des Sees zu fahren. Er selbst brauchte Zeit zum Alleinsein. Es wurde Nacht und plötzlich brach auf dem See ein Sturm los. Weil aber ein plumpes Fischerboot nicht so wendig ist wie ein Katamaran, hatten die Jünger ihre liebe Mühe beim Steuern.

In den frühen Morgenstunden kam Jesus auf dem Wasser zu ihnen. Die Jünger wurden von Entsetzen gepackt, sie glaubten, ein Gespenst zu sehen. Bis er ihnen zurief: „Habt keine Angst, ich bin es!“ Daraufhin Petrus, der oft etwas großspurig daherkam: „Herr, wenn du es wirklich bist, lass mich auf dem Wasser zu dir kommen.“ „Komm her!“ antwortete Jesus.

Petrus stieg aus dem Boot und ging Jesus entgegen. Aber dann stellte er auf einmal fest, was genau er da gerade tat und begann zu versinken. Jesus streckte die Hand nach ihm aus und fragte: „Hast du so wenig Glauben, Petrus? Vertrau mir doch!“

Dann stiegen beide ins Boot und der Sturm legte sich. Die Jünger fielen alle vor Jesus nieder und bekannten: „Wir können es nicht länger totschweigen. Du bist wirklich der Sohn Gottes!“

Ich mag Petrus. Durch seine Art ist er immer wieder gut, uns heute zu spiegeln. Aber Jesus hält trotzdem zu ihm, schlussendlich gibt er ihm sogar die Aufgabe, die Gemeinde zu leiten.

Und wir? Immer wieder nehmen wir uns mehr vor, als wir halten können, und zwar fast immer mit den besten Absichten. Und dann scheitern wir, meist an unseren Ansprüchen. Auch zu uns hält Jesus, obwohl wir alle einen mehr oder weniger großen Petrus-Anteil in uns haben. Nicht um uns zu beschämen, sondern weil er die Liebe Gottes und seine Gnade in Person ist. Amen.

(299 Wörter)

Autor: Annuschka

Ostwestfälisch beharrlich, meistens gut gelaunt, Buchhändlerin, Ehefrau, Mutter von drei tollen Töchtern, Hundemama, Jugendarbeiterin (in zeitlicher Reihenfolge des Auftretens). Mit vielen Interessen gesegnet oder geschlagen, je nach Sichtweise ;-)

11 Kommentare zu „Kurzimpuls in 300 Wörtern“

  1. Ich bin fasziniert. Gut, ich habe so was vermutet (im Gegensatz zu Olpo, glaube ich), aber danke! Du hattest ja schon mal berichtet, dass ihr derlei Übungen gemacht hattet.
    Und ja, wir scheitern oft an unseren eigenen Ansprüchen, das ist sicher wahr.
    Danke dir sehr.
    Liebe Grüße
    Christiane 😀

  2. Sorry Annuschka, aber erst mal habe ich über den großspurigen Petrus lachen müssen – weißt Du ich habe eine sehr bildhafte Vorstellung von den Dingen in meinem Hirn, bei mir rollen ganze Filme ab, wenn ich z.Bsp. die Worte auf den ABC-Etüden lese….Und dann ging mir Ernsthafteres durch den Kopf und mir
    fiel die Wahrheit dahinter ein: Der Glaube kann Berge versetzen. Danke für die Erinnerung, denn es ist wahr, leider sind wir sehr kleingläubig.

    Gefällt 2 Personen

  3. Der chaotische Simon Petrus war schon immer mein Liebling im Neuen Testament.
    Und dass ausgerechnet er der Fels ist, auf den alles gebaut werden soll, macht die Sache wirklich sympathisch. (Nicht dass diese Anfänge noch wiederzuerkennen wären …)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Birthes bunter Blog-Garten

Grüner Garten-Frische Küche-Bunte Alltagswelt

Stachelbeermond

Wie das Leben - schön und stachelig

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

CoffeeNewstom

Toms Welt des Kaffees

Freidenkerins Weblog

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

MRS SQUIRREL I WOHNEN - KREATIVES - LIFESTYLE

WOHNEN I GARTEN I DIY I LIFESTYLE

mutter-und-sohn.blog

Kluge Gedanken. Aus dem echten Leben

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Spinnradl

... den Faden aufnehmen und weben und schreiben ...

wortwabe

Lies mich! Read me!

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Linsenfutter

Tier-, Naturbeobachtungen und mehr. Als Hobbyfotograf berichte ich. Stets suche ich Futter für die Linse meines Fotoapparates.

Künstlerhof Lavesum

Einblicke, Geschichten und mehr

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

-Naturliebe-

Im Fluss Des Lebens - Altes und Neues wissen

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Die gnädige Frau wundert sich

Szenen eines unordentlichen Lebens

Querbeet

Bücher, Rezensionen, Rezepte, Katzen und mehr

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Sustainability

plastic free

Puzzleblume ❀

mit Wurzeln und Flügeln

Reginas Geschichten und Gedichte

Neu: viele Geschichten auch als HÖRGESCHICHTEN

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Webgeflüster mit Seele

Der etwas andere Blickwinkel

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Kaya - Border Corgi

Hundeblog - Alltag mit Hund, DIY, Erziehung, Tricks, Produkttests

anwolf.blog

Unterwegs auch mit Hund

7geisslein

Ein Blog über das Leben einer Familie mit allem was zu uns gehört: fünf Kinder, der beste Ehemann von allen, der alltägliche Wahnsinn und das große Glück in den kleinen Dingen gemäß unserem Trauspruch "Ubi Caritas et amor ibi deus est"

ein Anfang und kein Ende

meine gelesenen Bücher und Rezensionen

Wortverloren

Rezensionen und mehr

%d Bloggern gefällt das: