Das kommt davon

Nachdem ich die letzte Etüde verpasst habe (was nicht an der Wortspende, sondern an meiner Schusseligkeit lag), mache ich dieses Mal wieder mit bei den abc-Etüden. Die Einladung von Christiane findest du hier, ebenso wie die Regeln.

Nur mit der Überschrift hapert es etwas. Ach was, ich nenne die Etüde kurzerhand

Das kommt davon!

 „Was ist das für eine sperrige Kiste?“ Ächzend wuppte Tibor, der Bühnenarbeiter, einen schrankgroßen Holzkasten mit fünf stabilen Schlössern durch die überbreite Tür ins Materiallager. „Und überhaupt: Wieso baut man eine Sperrholzkiste und sichert sie dann wie Fort Knox? Ein gezielter Axthieb und ich komme trotz des vielen Metalls an den Inhalt!“

Sabine, die Lagerleiterin des Theaters, stand mit einem Klemmbrett unter dem Arm daneben und blickte über ihre Lesebrille. „Untersteh dich gefälligst. Diese Kiste gehört Willi Wahnsinn, unserem neuen Geheimkünstler für die Illusionsshows! Du willst nicht wissen, was der mit dir anstellt, wenn du in seine Geheimnisse eindringst und ihn bloßstellst!“

Tibor schnaubte belustigt: „Was soll er denn schon großartig tun können? Passiert ist passiert. Aber keine Bange, ich war doch nur einen Tucken neugierig. Das Ding ist nämlich sauschwer. Müssen ja gewichtige Illusionen sein, die der Herr Wahnsinn im Gepäck hat. Fast so schwer wie die Harley der Ehrlich-Brothers, aber die kann man wenigstens fahren…“

„Wie, du bist tatsächlich mal mit der Harley von den beiden gefahren? Das ist ja irre! – Aber um auf deine Frage zurückzukommen: Die Spezialität von Willi Wahnsinn ist es, den Menschen absoluten Unfug so erfolgreich einzureden, dass sie sich total merkwürdig verhalten. Wenn er dir suggeriert, dass du ein Teekessel bist, dann pfeifst du, als ob das Wasser überkocht, sollst mal sehen!!!“

Ungläubiges Lachen war die Antwort von Tibor, das abrupt in ein jämmerliches Miauen überging, während er sich auf alle Viere fallen ließ und seinen Kopf an Sabines Bein rieb. Hinter der Tür feixte Willi Wahnsinn, der ihm gerade noch aus dem Hintergrund zugeflüstert hatte: „Kater Tibor, du hast großen Hunger und bettelst bei deinem Frauchen Sabine um eine Dose Thunfisch…“

„Siehste! Sag ich doch.“ war Sabines einzige Reaktion, bevor sie das Lager verließ. „Das kommt davon!“

295 Wörter

Nicht einer meiner besten Einfälle, aber ich hatte heute nach einem murksigen Tag das tiefe Bedürfnis nach Albernheit. Wer weiß, wofür es gut ist. Immerhin habe ich noch einen langen Lernabend vor mir. Macht’s gut.

Autor: Annuschka

Ostwestfälisch beharrlich, meistens gut gelaunt, Buchhändlerin, Ehefrau, Mutter von drei tollen Töchtern, Hundemama, Jugendarbeiterin (in zeitlicher Reihenfolge des Auftretens). Mit vielen Interessen gesegnet oder geschlagen, je nach Sichtweise ;-)

6 Kommentare zu „Das kommt davon“

  1. Ich habe mir sagen lassen, dass das, was du beschreibst, so einfach nicht geht, sondern nur über sehr viele Schleich- und Umwege. Zum Glück, denn sonst wäre es absolut megagefährlich. Aber natürlich funktioniert Manipulation … interessantes Feld für deine Etüde. Und Willi Wahnsinn (nomen est omen) möchte ich lieber nicht zum Feind haben 😀
    Schönen Abend und erfolgreiches Lernen! 😁✨🍷🍪🧀👍

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, zum Glück ist das nicht so einfach möglich. Im Gegensatz zur literarischen Freiheit😁. Wie gesagt, mir war nach Quatsch zumute, und angesichts der vielen Regeln über Betonnung, Kennzeichnung verschiedener Teilnehmer an der Seefahrt und Seefahrtsrecht, die ich gestern Abend noch gelernt habe, war das auch gut so.
      Aber Spaß mal beiseite: Die Manipulation, mit der wir es heute zu tun haben, gerade auch in den sozialen Medien, arbeitet zum Teil subtiler, aber (ich lese gerade das Buch über die Methoden der BILD) teilweise ja auch mit so offensichtlicher, brachialer Gewalt, dass man sich nur wundert, warum so viele Menschen darauf reinfallen.
      Ich schätze mal, wir wollen manchmal einfach gerne betuppt werden😔.
      Käffchengrüße, Anja

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s