Zunehmend verwirrt – mentales Bauchweh

Schwarz-weiß funktioniert nicht. Hat es auch noch nie, denke ich. Die nie auszurottende Tendenz zu schwarz-weiß-Denken mag zwar irgendwie nachvollziehbar sein- vor einigen Tagen schrieb ich bereits, wir wünschen uns Eindeutigkeit – aber sie wird den Problemen einfach nicht gerecht. Statt allerdings einzugestehen, dass wir den Überblick verloren haben (falls wir ihn denn jemals hatten), schlagen wir uns auf eine Seite.

Mein Bauchgefühl sagt auch mir ganz eindeutig: Das Recht liegt auf der Seite der Ukrainer. Mein Verstand stolpert aber über das Vorhandensein eines ukrainischen Kampfverbandes, der ein Anziehungspunkt für martialisch auftretende Männer mit sehr zweifelhafter Gesinnung ist. Dieser ist offiziell dem Innenministerium untergeordnet. Es kann ja sein, dass ich naiv bin, aber für mich hört sich das in etwa so an, als wenn vor einigen Jahrzehnten in Deutschland die sogenannte „Wehrsportgruppe Hoffmann“ als offizieller Reservistenverband anerkannt worden wäre. Andererseits gibt es ähnliche Truppenverbände offensichtlich auch in Russland und in vielen anderen Ländern der Erde. Ebenfalls in sehr vielen Ländern gibt es ziemlich nationalistische Parteien, die teilweise in Regierungsverantwortung stehen. Mir allerdings will einfach nicht einleuchten, wieso man – egal wo auf der Welt – solche Milizen zulässt.

Fakt ist, dass es in jedem Land Menschen gibt, die der Meinung sind, nur sie allein hätten Ansprüche anzumelden und alle anderen, die nicht sortenrein oder fein säuberlich in Schubladen zu packen sind, müssten aber mal ruhig sein.

Ich habe großes Verständnis dafür, dass ukrainische Politiker und auch Teile der Bevölkerung mehr Einsatz für ihr Land fordern, denn ich vermute stark, mir ginge es in deren Situation ähnlich. Gleichermaßen weiß ich aber auch, dass militärische Intervention von Drittstaaten eine ganz neue und unberechenbare Situation schaffen würde, die sich sehr wahrscheinlich wie ein Flächenbrand ausbreiten und die Welt in Feuer setzen würde. Daher habe ich ebenfalls großes Verständnis für alle, die dem möglicherweise durchaus vorhandenen Impuls widerstehen und darauf beharren, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Ehrlich gesagt musste ich erst längere Zeit überlegen, ob ich diese Gedanken veröffentlichen soll, ich habe lange nicht mehr so lange an einem Beitrag gefeilt und mir überlegt, wie ich Dinge ausdrücken kann, ohne ein Maximum an Verstimmung auszulösen. Allerdings gehe ich davon aus, dass ich nicht die Einzige bin, die große Mühe hat, diesen ganzen Komplex einigermaßen zu begreifen. Es ist unheimlich schwierig, wenn man sich einigermaßen ausgewogen und der Situation angemessen eine tragbare Meinung bilden möchte. Das erkenne ich zunächst einfach mal an und gebe auch ganz offen zu, dass ich verwirrt bin. Denn so genau, wie es vermutlich notwendig wäre, um Osteuropa genauer einschätzen zu können, kenne ich die Geschichte dieses Erdteils nicht, da muss ich mich einfach darauf verlassen, dass es zum Glück andere Leute gibt, die sich aus wissenschaftlichen und beruflichen Gründen damit auseinandersetzen. Und ich bin heilfroh, dass ich „nur“ für mich und meine Familie Verantwortung trage. Ich glaube, ich muss nicht extra erwähnen, dass ich mir gerade mal wieder wünsche, wir Menschen wären insgesamt besser in der Lage, miteinander friedlich klarzukommen.

Und sonst so? Beschäftige ich mich mit dem Autismus-Spektrum. Aus Gründen. Weil es „dran“ ist. Und weil es – Surprise – übersichtlicher ist als Weltpolitik. Oder schneide meine Rosen zurück. Oder beides.

Autor: Annuschka

Ostwestfälisch beharrlich, meistens gut gelaunt, Buchhändlerin, Ehefrau, Mutter von drei tollen Töchtern, Hundemama, Jugendarbeiterin (in zeitlicher Reihenfolge des Auftretens). Mit vielen Interessen gesegnet oder geschlagen, je nach Sichtweise ;-)

9 Kommentare zu „Zunehmend verwirrt – mentales Bauchweh“

  1. Ich frage mich schon seit einem Weilchen, ob dem Herrn Selenskyi nicht klar ist, dass es für uns alle hier in Europa brandgefährlich sein könnte, wenn die NATO sich aktiv in diesen Krieg einmischen würde. Ich finde durchaus, dass er sehr mutig ist und Stärke zeigt, schließe mich andererseits dem Hype, der um seine Person gemacht wird, nicht an. Und ich hoffe jeden Tag aufs Neue auf Frieden, oder zumindest einen langen Waffenstillstand…
    Autismus ist in all seinen ungezählten Facetten allerdings fast noch komplizierter als das Weltgeschehen. 😉
    Hab ein schönes Wochenende!

    Gefällt 3 Personen

    1. Naja, er sagt halt auch das, was von ihm als Staatenlenker erwartet wird.
      Die Bemerkung mit dem Autismus war auch nicht so 100 % ernstgemeinte, aber trotzdem habe ich das Gefühl, es damit eher aufnehmen zu können. Soweit man das als Mutter kann.
      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich stolpere gerade über die neue „Mode“, bei Deutschlands führender Nachrichtenseite, ständig das Wort „laut“ zu verwenden. Nicht im Sinne vom Gegenteil von leise. Sondern um deutlich zu machen, dass es sich nur um Behauptungen handelt. Oft kommen dann im Text noch Anführungszeichen dazu. Der häufige Zusatz oder Einschub „was nicht offiziell bestätigt werden kann“ leuchtet mir ja durchaus ein. Bei Kriegsberichterstattung. Trotzdem wirkt es durch diese penetranten und redundanten Hinweise auf nicht auszuschließende falsche Behauptungen in den Texten so, als ob auch der sich verteidigenden Seite kaum Glauben geschenkt werden kann. Ich bin, wie du, verwirrt. Recht hat aber zweifelsfrei der, der sich gegen einen Aggressor verteidigt. Auf dem Boden seines Landes. Da besteht für mich kein Interpretationsspielraum. Aber vor allem bin ich traurig und wütend, dass es zu solchem Grauen kommen konnte und der jeden verdammten Tag weiter andauert. Wäre ich gläubig, würde ich jeden Tag für einen Waffenstillstand, das in Sicherheit Bringen der Menschen, wenn schon ein Frieden gerade (noch) nicht möglich zu sein scheint, beten. Liebe Grüße aus Italien! Anke

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Regenbogen und Freudentränen

Von innen nach außen und von außen nach innen. Texte und Fotos

ROYUSCH-UNTERWEGS

Reiseberichte, Radtouren, Wanderungen, Bilder und mehr ....

Kommunikatives Lesen

Rezensionen zu aktuellen Büchern aus den Beststeller-Listen

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

Unterwegs ist das Ziel

Ausflugsziele und DIY Anleitungen

Allerlei Gedanken

von Monika Huber

Sterntaler

Die Ostsee unter Segeln entdecken

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Birthes bunter Blog-Garten

Grüner Garten-Frische Küche-Bunte Alltagswelt

Stachelbeermond

Wie das Leben - schön und stachelig

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

CoffeeNewstom

Toms Welt des Kaffees

Marthas Momente-Sammlung

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

MRS SQUIRREL I WOHNEN - KREATIVES - LIFESTYLE

WOHNEN I GARTEN I DIY I LIFESTYLE

mutter-und-sohn.blog

Kluge Gedanken. Aus dem echten Leben

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung an, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Spinnradl

... den Faden aufnehmen und weben und schreiben ...

wortwabe

Lies mich! Read me!

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Linsenfutter

Tier-, Naturbeobachtungen und mehr. Als Hobbyfotograf berichte ich. Stets suche ich Futter für die Linse meines Fotoapparates.

Künstlerhof Lavesum

Einblicke, Geschichten und mehr

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

-Naturliebe-

Im Fluss Des Lebens - Altes und Neues wissen

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Die gnädige Frau wundert sich

Szenen eines unordentlichen Lebens

Susis Querbeet

Bücher, Rezensionen, Rezepte, Katzen und mehr

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Sustainability

plastic free

Puzzleblume ❀

mit Wurzeln und Flügeln

Reginas Geschichten und Gedichte

Neu: viele Geschichten auch als HÖRGESCHICHTEN

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Webgeflüster mit Seele

Der etwas andere Blickwinkel

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

%d Bloggern gefällt das: