13. Dezember – Buch-Adventskalender

So, etwas mehr als Halbzeit, heute ist es an der Zeit für einen Klassiker, ach, was sage ich: für DEN Klassiker!

Nein, nicht „Krieg und Frieden“ und auch nicht „Ulysses“, diese beiden bewahre ich mir für irgendwann im Ruhestand auf. Ich meine das Werk, das sehr viele von uns als zerfledderte und zerlesene froschgrüne dreibändige Ausgabe im Pappschuber im Regal stehen haben, das Werk, das Generationen als „nicht verfilmbar“ ansahen und das als gewaltiges Film-Epos just 20jähriges Jubiläum feierte. Wer es kennt, kennt auch den Spruch „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden…“ Das Buch hat ebenso anziehende, aber natürlich nicht so finstere Kraft.

Es gibt einmal mehr eine wunderschöne Sonderausgabe vom „Herr der Ringe“, wieder einmal einbändig, mit aufwändigen Details, Zeichnungen von Tolkien selbst, die er während des Schreibens angefertigt hat, mit Karten, Anhängen, Register, kurzum alles, was man braucht, um sich in Mittelerde zurechtzufinden. Ein Buch, das die Sammlung an Tolkien-Ausgaben vervollständigen kann oder den letzten Anstoß gibt, es doch jetzt endlich auch mal zu lesen! Oder für einen ganz besonders lieben Menschen, der ein Faible für die Abenteuer von Frodo und seinen Freunden hat (hier kann ich ganz stolz erwähnen, dass mich an Weihnachten 2008 mein Mann vor Glück zum Weinen gebracht hat, als er mir die damals erschienene limitierte und numerierte Ausgabe in weißem Ledereinband mit dunkelblauem büttenpapierbezogenem Schuber geschenkt hat. Diese Ausgabe enthielt dazu ein Paar Baumwollhandschuhe, damit man den Einband beim Lesen nicht beschmutzte. Bloß zum Umblättern waren die weniger gut geeignet😅.)

Es könnte ein langer, ruhiger Lesewinter werden, die Investition ist auf jeden Fall gut angelegt.

Bibliographische Angaben: J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe, Klett-Cotta (Hobbit Presse), ISBN 978-3-608-98080-6, € 88,-

Natürlich in der Übersetzung von Margaret Carroux!

|Werbung, unbezahlt|

30 Days Book Challenge – Tag 20

Okay, tief Luft holen:

„Ein Buch mit einer besonders schönen Gestaltung“

Yes! Heute ist bei mir der „Herr der Ringe“ dran. Wenn du jetzt denkst, aha, eher ein merkwürdiger Geschmack, den sie da an den Tag legt, dann sage ich dir, du kennst meine Ausgabe nicht.

Denn diese besonders schöne Ausstattung hat weder die grüne Dreier-Ausgabe im Schuber noch die rote im Leineneinband. Sondern die limitierte großformatige Schmuckausgabe in weißem Ziegenleder (wegen des weißen Leders bekam man beim Kauf des Buches gleich ein Paar Baumwollhandschuhe dazu). Auf dem Beitragsbild ist es das große blaue Teil mit der Illustration ungefähr in der Bildmitte.

Hier noch ein bisschen mehr dazu:

Kannst du dir vorstellen, was in mir los war, als Edgar mir dieses Buch zu Weihnachten schenkte? Zu der Zeit war er noch viel quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz in vielen Buchhandlungen unterwegs, und dieses Prachtstück hatte er irgendwann im Herbst in Lörrach gesehen und gekauft. Meine Mama durfte es dann zwei Monate bis Weihnachten in ihrem Schlafzimmer verwahren und mit Argusaugen darüber wachen, dass ich es nicht aus Versehen vorher finde.

Wenn du dich jetzt eventuell noch fragst … : Ja, ich habe es gelesen. Aber es ist auch für passionierte Daumenquetscher definitiv kein Buch fürs Bett. Eher ein Coffeetablebook😄. Auch ein Leseknochen reicht dafür nicht aus.

Ein dickes Dankeschön geht an Ulrike für die Aufgaben der Challenge!

30 Days Book Challenge – Tag 4

Heute ist ein Buch mit einem grünen Cover dran. Sehr viele Leseratten dürften zumindest einen grünen Schuber mit 3 (vermutlich recht zerlesenen) grünen Büchern im Regal haben. Daher wird der Titel meiner Wahl nicht „Der Herr der Ringe“ von Tolkien. Zu vorhersehbar.

Nein, mein Titel hätte auch schon am zweiten Tag die Hauptrolle spielen können, denn es ist der 7. Band aus Rita Mae Browns Katzenkrimi-Reihe „Die Katze riecht Lunte“. Auf dem Titelbild des Beitrags oben ist sichtbar, dass meine (gebundene) Ausgabe tatsächlich einen grünen Schutzumschlag hat. Als ich eben recherchierte, ob das Buch überhaupt noch lieferbar ist, stellte ich nämlich fest, dass es nur noch als eBook zu bekommen ist (oder antiquarisch) und dass die Cover-Ansicht rosa ist…

Für alle Freunde von nicht ganz alltäglichen Krimis, in denen Menschen auch mal nur eine Nebenrolle spielen (nicht immer rühmlich), ist die Reihe nach wie vor lesenswert, finde ich. Die tierischen Detektivinnen Mrs. Murphy (Tigerkatze) und Tee Tucker (Corgi), von anderen Tieren in der kleinen Stadt Crozet (die gibt es übrigens tatsächlich) immer mal wieder unterstützt, von Pferden, einer dicken Supermarktkatze, einem Opossum, einer Eule, manchmal sogar von einer Schlange und einem Fuchs, lösen jeden Fall. Dabei lästern sie über die Unzulänglichkeiten der Menschen, ihren gelebten Irrsinn, die fehlenden Instinkte und ihre Oberflächlichkeit. Garniert ist das Ganze immer mal wieder mit Ausflügen in die amerikanische Vergangenheit, da Crozet in einer sehr geschichtsträchtigen Gegend liegt.

Letztes Jahr habe ich die ganze Reihe mal wieder der Reihe nach durchgelesen und dabei festgestellt, dass die Bücher immer noch (oder wieder) aktuell sind, gerade in Bezug auf Werte, die dem amtierenden POTUS wichtig oder auch mal nicht so wichtig sind.

Das eBook ist erhältlich für 8,99 € unter der ISBN 978-3-8437-1588-1.

Und mehr zu dieser Challenge findest du bei Ulrike.

CoffeeNewstom

Toms Welt des Kaffees

Freidenkerins Weblog

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

MRS SQUIRREL I Kreativ- und Lifestyleblog

STRICKEN I BACKEN I DIY I WOHNEN

mutter-und-sohn.blog

Kluge Gedanken. Aus dem echten Leben

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Spinnradl

... den Faden aufnehmen und weben und schreiben ...

wortwabe

Lies mich! Read me!

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Linsenfutter

Tier-, Naturbeobachtungen und mehr. Als Hobbyfotograf berichte ich. Stets suche ich Futter für die Linse meines Fotoapparates.

Künstlerhof Lavesum

Einblicke, Geschichten und mehr

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

-Naturliebe-

Im Fluss Des Lebens - Altes und Neues wissen

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Querbeet

Bücher, Rezensionen, Rezepte, Katzen und mehr

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Sustainability

plastic free

Puzzleblume ❀

mit Wurzeln und Flügeln

puremyself

Meine Texte und Fotos

Reginas Geschichten und Gedichte

Neu: viele Geschichten auch als HÖRGESCHICHTEN

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Webgeflüster mit Seele

Der etwas andere Blickwinkel

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

Red Skies over Paradise

»„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“« - Warren Buffett, 26.11.2006, New York Times

Tutto paletti

Perfekt auf die entspannte Art

Kaya - Border Corgi

Hundeblog - Alltag mit Hund, DIY, Erziehung, Tricks, Produkttests

anwolf.blog

Unterwegs auch mit Hund

7geisslein

Ein Blog über das Leben einer Familie mit allem was zu uns gehört: fünf Kinder, der beste Ehemann von allen, der alltägliche Wahnsinn und das große Glück in den kleinen Dingen gemäß unserem Trauspruch "Ubi Caritas et amor ibi deus est"

ein Anfang und kein Ende

meine gelesenen Bücher und Rezensionen

Wortverloren

Rezensionen und mehr

puzzle ❀

lieber verwirrt als gelangweilt

Über das Schreiben von Geschichten

Ein Blog der Autorin Jutta Reichelt zu (fast) allen Fragen des Schreibens

erdsalz

Blog eines Pastors in besonderen Zeiten...

%d Bloggern gefällt das: