Tag 24 – Pilgerwege in Deutschland

|Werbung, unbezahlt|

Seit einigen Jahren ist es mein Herzenswunsch, den Jakobsweg zu gehen. Bisher musste ich ihn aber immer wieder verschieben. Im vergangenen Winter stieß ich auf dieses Buch, das nicht nur die „Zuwege“ der bekannten Jakobswege vorstellt (irgendwie mussten auch im Mittelalter schon die Pilger aus den nord- oder osteuropäischen Ländern nach Spanien kommen, die konnten sich ja nicht in den ICE oder ins Flugzeug setzen), sondern auch andere, teils bekannte, teils unbekannte Pilgerwege in Deutschland.

Nah dran oder auch weiter weg, aber alle geeignet, das eigene Land besser kennenzulernen…

Ich war überrascht, dass es gleich mehrere Wege gibt, bei denen ich fast nur aus der Haustür treten muss, um als Pilgerin unterwegs zu sein. Der Sigwardsweg führt direkt bei uns am Dorf vorbei, der Pilgerweg Loccum-Volkenroda quert zumindest den Nachbarkreis Schaumburg. Aber auch die anderen deutschen Pilgerwege sind gut erreichbar, also ist es auch kein Problem, nur mal ein paar Tage zur Probe den Pilgerrucksack aufzusetzen, man kommt immer wieder gut nach Hause. Ist doch für Anfänger möglicherweise besser, als irgendwo im spanischen Outback zu stranden, falls die Kräfte oder der Antrieb schwinden.

Natürlich muss man nicht auf spiritueller Suche sein, um die vorgestellten Wege zu erwandern, genauso gut kann man einfach auf den Spuren alter Handelswege Natur und/oder Kultur erleben.

Von Nord nach Süd arbeitet sich der Bild- und Textband vor.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass meine Beine und die Ausdauer im Laufe des nächsten Frühjahrs wieder so mitmachen, dass ich dann endlich mal die eine oder andere Etappe unter die Füße nehmen kann. Bis dahin genieße ich häppchenweise die wunderschönen Fotos und die informativen Texte des Buches.

Bibliografische Angaben: Pilgerwege in Deutschland – Auf der Suche nach der Stille, Kunth Verlag, ISBN 978-3-95504-879-2, € 34,95 (Österreich € 36,-)

Mein Pilgertraum

Was macht man, wenn man nicht mal den Weg quer durch das Haus bewältigen kann? Klar, eine lange Fußreise planen. Was sonst?

Vom Jakobsweg träume ich schon lange. Länger als es das Buch von Hape Kerkeling gibt. Aber dann kündigte sich nochmal Nachwuchs an und brauchte ein paar Jahre Fürsorge. Nun wird das Kind immer selbständiger. Der Wunsch, mit Edgar zusammen den Weg zu laufen, wird eher wahrscheinlich auch genau das bleiben, denn er ist gesundheitlich eingeschränkt, was zu Fuß angeht.

In den beiden letzten Jahren ist der Traum wieder aufgepoppt. Allerdings gibt es ja nicht nur den einen Weg, den Camino Frances. Es gibt Zubringerwege aus dem hohen Norden, die Deutschland durchqueren auf verschiedenen Routen. Das würde mir ermöglichen, etappenweise vorzugehen, mein Land auf eine total andere Art kennenzulernen und auch auszutesten, wie meine Gelenke auf das tagelange Laufen mit Gepäck reagieren. Besser, in Mecklenburg oder Niedersachsen zu stranden als in Kastilien.

Ein Weg führt sogar vor meiner Haustür entlang, aus der Heide kommend Richtung Ruhrgebiet und Köln.

Oder der Sigwardsweg. Dafür muss ich tatsächlich nur aus dem Haus treten und bin unterwegs. Der Pilgerweg Loccum-Volkenroda ist auch nicht weit. Möglichkeiten gibt es viele.

In Deutschland sollte es sogar einigermaßen gut möglich sein, mit Hund zu pilgern, im Gegensatz zu Spanien. Für Kalle ein tolles Abenteuer. Für Lucy in ihrem fortgeschrittenen Alter eher nicht mehr.

So, nun müssen nur noch meine Beine wieder ihren Dienst antreten (im wahrsten Sinn des Wortes) und ich brauche ein freies langes Wochenende. Ein größerer Rucksack wäre auch nicht schlecht.

Aber erst kommt noch der Segeltörn auf dem IJsselmeer… Den hat Edgar sich gewünscht.

Regenbogen und Freudentränen

Von innen nach außen und von außen nach innen. Texte und Fotos

ROYUSCH-UNTERWEGS

Reiseberichte, Radtouren, Wanderungen, Bilder und mehr ....

Kommunikatives Lesen

Rezensionen zu aktuellen Büchern aus den Beststeller-Listen

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

Unterwegs ist das Ziel

Ausflugsziele und DIY Anleitungen

Allerlei Gedanken

von Monika Huber

Sterntaler

Die Ostsee unter Segeln entdecken

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Charis {ma}

Intuition ist besser als gar kein Plan ...

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Birthes bunter Blog-Garten

Grüner Garten-Frische Küche-Bunte Alltagswelt

Stachelbeermond

Wie das Leben - schön und stachelig

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

CoffeeNewstom

Toms Welt des Kaffees

Marthas Momente-Sammlung

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

The Organized Coziness

Interiorblog | Wohnen • Lifestyle • Kreatives

mutter-und-sohn.blog

Kluge Gedanken. Aus dem echten Leben

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung an, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

wortwabe

Lies mich! Read me!

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Künstlerhof Lavesum

Einblicke, Geschichten und mehr

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

-Naturliebe-

Im Fluss Des Lebens - Altes und Neues wissen

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Die gnädige Frau wundert sich

Szenen eines unordentlichen Lebens

Susis Querbeet

Bücher, Rezensionen, Rezepte, Katzen und mehr

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Sustainability

plastic free

Puzzleblume ❀

mit Wurzeln und Flügeln

Reginas Geschichten und Gedichte

Neu: viele Geschichten auch als HÖRGESCHICHTEN

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Webgeflüster mit Seele

Der etwas andere Blickwinkel

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

%d Bloggern gefällt das: