Parallelen

|Werbung, unbezahlt|

Ich mag es kaum gestehen: Ich muss mich beeilen, diesen Wälzer von 928 Seiten noch gelesen (und teilweise gehört) zu bekommen, ehe am kommenden Dienstag das neue Waringham-Buch von Rebecca Gablé erscheint. „Teufelskrone“ ist bereits 2019 erschienen und ich hatte es mir auch direkt gekauft. Neben vielen anderen, dünneren Büchern. Und so rutschte es immer weiter nach unten auf dem SuB, weil ich Schwierigkeiten hatte, es zu halten (es wiegt ja auch dem Umfang entsprechend…), weil es aktuelle Themen gab, die es verdrängten, weil ich während meiner Erholungsphase der kaputten Beine die anderen fünf Waringham-Bücher noch mal nacheinander in der richtigen Reihenfolge las… Ich fing das Buch damals auch an, aber es war mir einfach zu schwer, um es beim Lesen zu halten. Und dann kam der Sehnenriss im Arm auch noch dazu. Kurz: Immer kam was dazwischen.

Aber nun wird Band 7 der Familiensaga erscheinen und ich beeile mich seit einigen Tagen, mein Versäumnis nachzuholen. Beim Putzen, Abwaschen oder Kochen höre ich mir das Hörbuch auf Spotify an (gelesen von Detlef Bierstedt und ich muss sagen: schon irgendwie genial, wenn „George Clooney“ die Geschichte erzählt) und abends im Bett habe ich mir ein dickes Kissen als Stütze zurechtgebastelt, das es schafft, dieses Buch so zu halten, wie ich es brauche. Ein bisschen merkwürdig war es aber schon, dass ich am Donnerstag Nachmittag gerade über den Tod von Richard Löwenherz gelesen hatte und kurz danach die Todesnachricht von Königin Elisabeth II kam. Noch merkwürdiger fühlte es sich an, am Freitag die Krönungsrede von König John zu hören und dann abends König Charles III im Fernsehen zu sehen, wie er die Gedenkrede an seine Mutter hält.

Obwohl, wenn ich an die Waringham-Bücher denke und daran, dass die Geschichte der englischen Königsdynastien dort sehr realistisch und detailgetreu erzählt werden, dann rückt sich einiges zurecht: So viel Kontinuität gab es nicht mal zu der Zeit von Elisabeth I, deren Regierungszeit in „Der Palast der Meere“ ausgebreitet wird. Und so viel Hauen und Stechen um die Nachfolge wird es dieses Mal auch nicht geben.

Die Königin ist tot, es lebe der König.

Und jetzt höre ich schnell weiter zu, wenn die Stimme von George Clooney mir über die Ränke einer lange vergangenen Zeit erzählt. Das toppt sogar den Brexit. Ein schönes Wochenende mit einem guten Buch wünsche ich euch allen.

Tag 26 – Teufelskrone

|Werbung wegen Namensnennung, unbezahlt|

Eins meiner persönlichen Highlights: Der sechste Band aus der Saga um die Familie Waringham, die über Jahrhunderte hinweg mit der Geschichte der englischen Königshäuser verwoben ist. Zugleich ist es in der chronologischen Reihenfolge der früheste Band und er spielt in einer Zeit, über die ich auch schon andere Romane gelesen habe: Zur Herrschaftszeit der Familie Plantagenet. König Richard Löwenherz und sein Bruder Johann Ohneland sind wohl allen bekannt, ihre Mutter Eleonore von Aquitanien fand ich schon von Katherine Hepburn dargestellt in dem Film „Der Löwe im Winter“ eine tolle Frau.

Auf der Seite der Familie Waringham gibt es Männer, die sich an Richard halten, aber auch solche, die John die Treue geschworen haben. Und weil nun mal nicht alles nur schwarz oder nur weiß ist, sind auch die Charaktere der beiden königlichen Brüder nicht so romantisch aufgeteilt in den tapferen König Richard und den listigen Prinz John (wie es am Rande der Robin Hood-Geschichten immer vorkommt). Beide Männer hatten sicherlich ihre guten und ihre schlechten Seiten.

Rebecca Gablé schafft es immer wieder, die englische Historie gleichermaßen genau wiederzugeben und dabei spannende Geschichten zu erzählen, ich wünschte, ich hätte früher Geschichtslehrer gehabt, die solchen Spaß an historischen Themen vermitteln. Dazu ist sie übrigens eine sehr sympathische Frau; vor vielen Jahren habe ich eine Lesung mit ihr organisiert und war im Vorfeld mit ihr zum Essen, sie ist bodenständig und schafft es, ihr Publikum mit auf ausgedehnte Reisen in die Vergangenheit zu nehmen.

Im Frühjahr, als ich wegen meiner Sehnenrisse nicht mobil war, habe ich es übrigens geschafft, die bisherigen Bände alle der Reihe nach noch einmal durchzulesen, so als Mittelalter im Schnelldurchgang. Hat Spaß gemacht!

Bibliografische Angaben (TB, seit 27.11. im Handel ): Rebecca Gablé, Teufelskrone, Bastei Lübbe, ISBN  978-3-404-18306-7, € 14,- (Österreich € 14,40) Ebenfalls Lieferbar als Hardcover, eBook, Hörbuch-CD und Hörbuch-Download

30 Days Book Challenge – Tag 3

Zu meiner heutigen Auswahl, das Thema ist Ein Buch mit einer Zahl im Titel, kann ich nur sagen: Von der Autorin könnte ich Bücher an mehreren Tagen vorstellen. Aber es geht heute um

Das zweite Königreich von Rebecca Gablé. Fraglos ist sie eine meiner Lieblingsautorinnen. Nicht nur, weil ich sie tatsächlich einmal zu einer Lesung eingeladen hatte und sie eine echt sympathische Frau ist. Sie hat ihr Hauptthema, das sich durch viele ihrer Romane zieht, auch studiert, sie ist Kennerin und Liebhaberin der englischen Königshäuser seit der Zeit, als William England eroberte. Und im Gegensatz zu vielen anderen historischen Autoren schafft sie es super, geschichtliche Fakten und schriftstellerische Fantasie zu spannenden (und dabei ganz nebenher auch lehrreichen) Geschichten zu verweben. Und die lassen sich toll lesen, obwohl es sich meist um so richtig dicke Schinken handelt, die kaum unter 800 Seiten auskommen.

Das zweite Königreich erzählt die Geschichte von William dem Eroberer, der 1066 in der Schlacht von Hastings die Macht über England gewann und so den normannischen Einfluss auf Englands damalige Zukunft sicherte. Er hatte durchaus auch anziehende Eigenschaften, war aber durch und durch Machtmensch. Beide Seiten werden im Buch gewürdigt. Das ist auch so etwas, was ich an Rebecca Gablés Art zu schreiben mag: Die wenigsten Menschen sind einfach nur gut oder einfach nur böse, und auch „Helden der Menschheitsgeschichte“ haben ihre Schwachstellen. Sie betreibt keine Schwarzweißmalerei und ist dabei mitunter differenzierter als so manches Geschichtsbuch. Ich wünsche mir mitunter, Geschichtslehrer bekämen im Studium solche Bücher als Pflichtlektüre, ihre späteren Schüler würden es ihnen sicher danken.

Ich habe noch die gebundene Ausgabe, mit einem viele schöneren Cover (meine persönliche Meinung) als die aktuelle Taschenbuchausgabe, die unter der ISBN 978-3-404-17883-4 für 12 € erhältlich ist.

Wenn du mehr von dieser Challenge lesen möchtest, schau doch mal bei Blaupause 7 vorbei.

ROYUSCH-UNTERWEGS

Reiseberichte, Radtouren, Wanderungen, Bilder und mehr ....

Kommunikatives Lesen

Rezensionen zu aktuellen Büchern aus den Beststeller-Listen

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

Unterwegs ist das Ziel

Ausflugsziele und DIY Anleitungen

Allerlei Gedanken

von Monika Huber

Sterntaler

Die Ostsee unter Segeln entdecken

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Birthes bunter Blog-Garten

Grüner Garten-Frische Küche-Bunte Alltagswelt

Stachelbeermond

Wie das Leben - schön und stachelig

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

CoffeeNewstom

Toms Welt des Kaffees

Marthas Momente-Sammlung

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

MRS SQUIRREL I WOHNEN - KREATIVES - LIFESTYLE

WOHNEN I GARTEN I DIY I LIFESTYLE

mutter-und-sohn.blog

Kluge Gedanken. Aus dem echten Leben

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung an, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Spinnradl

... den Faden aufnehmen und weben und schreiben ...

wortwabe

Lies mich! Read me!

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Taufrisch war gestern

Birgit Jaklitsch: Journalistin, Bloggerin, Autorin

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Linsenfutter

Tier-, Naturbeobachtungen und mehr. Als Hobbyfotograf berichte ich. Stets suche ich Futter für die Linse meines Fotoapparates.

Künstlerhof Lavesum

Einblicke, Geschichten und mehr

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

-Naturliebe-

Im Fluss Des Lebens - Altes und Neues wissen

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Die gnädige Frau wundert sich

Szenen eines unordentlichen Lebens

Susis Querbeet

Bücher, Rezensionen, Rezepte, Katzen und mehr

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Sustainability

plastic free

Puzzleblume ❀

mit Wurzeln und Flügeln

Reginas Geschichten und Gedichte

Neu: viele Geschichten auch als HÖRGESCHICHTEN

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Webgeflüster mit Seele

Der etwas andere Blickwinkel

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

Burning Paradise.

- Wie konntet ihr das zulassen? - oder - Chronik eines angekündigten Untergangs. -

%d Bloggern gefällt das: